Herzlich Willkommen

Das Grünberg-Institut bietet qualifizierte Weiterbildungen für psychologische Psychotherapeut*innen und Ärzt*innen an.

Der im Grünberg-Institut gelehrte lösungs- und ressourcenorientierte Ansatz für eine effiziente Akut- und Kurzzeitpsychotherapie greift auf neurowissenschaftlich-neuropsychologische Erkenntnisse zurück, die es ermöglichen, die Folgen seelischer Verletzungen kurzzeitig zu tiefen, um deren synaptische Vernetzung anschließend so zu verändern, dass die anfangs angesteuerten malignen Zustände nur noch schwer triggerbar sind.

Das beinhaltet einen tatsächlichen Paradigmenwechsel von überwiegend leidfokussierter Psychotherapie zu einer solchen, die das erfahrene Leid und seine Folgen nicht ignoriert, diesem jedoch im Hier und Jetzt wie auch in der Rückschau sowie zukunftsperspektivisch wenig Wirkamkeitschancen ermöglicht und ressourcenbasiertes Erleben in den Vordergrund rückt.

Auf einem psychotherapeutisch integrativem Hintergrund werden v.a. Elemente aus dem EMDR, der Hypnotherapie sowie der Funktionellen Entspannung (FE) verbunden, wobei zentrale Kombinationsstrategien auf Karl-Josef Sittigs Lösungsbasierter Interferenztherapie basieren.

Das therapeutische Vorgehen ist relativ leicht zu erlernen und überwiegend Leitfaden orientiert. Es reduziert die notwendige Behandlungszeit ganz erheblich oder kann auch in Langzeittherapien sowie in stationären Settings zur intensiven Auseinandersetzung mit zentralen Themen genutzt werden.

Aktueller Hinweis

Aufgrund der Infektionsrisiken mit dem Coronavirus finden alle angekündigten Seminare im Jahr 2020 sowie voraussichtlich auch alle bis Mitte 2021 geplanten Seminare nicht statt. Wir mögen wegen der in die Tiefe gehenden persönlichen Arbeiten und der der dafür auch für notwendig erachteten Gruppenatmosphäre nicht auf Videoschaltungen ausweichen, auch wenn so die Grundlinien des Verfahrens ausreichend erläutert werden könnten.